Warum dieser Blog?

Im Jahr 2005 bekam ich meine erste Diagnose aus dem psychischen Bereich und seit September 2018 erhalte ich eine volle Erwerbsminderungsrente. Dazwischen ist viel passiert und viele meiner Mitmenschen sind der Meinung, ich sollte meine ganzen Erfahrungen mal aufschreiben.

Und nun sitze hier ich an meinem Laptop und suche nach einer Möglichkeit meine persönlichen Erfahrungen, sowie meine Notizen, Emails und Briefe in eine lesbare Form zu bringen. Und so ein Blog scheint mir eine brauchbare Lösung zu sein, um mein inneres Chaos im Kopf und meine Erlebnisse zu sortieren.

Und es gibt wirklich zahlreiche Schriftstücke, die ich in diesen ganzen Jahren verfasst habe. Nach und nach werde ich den Block mit Inhalten füllen – dazu gehört Vergangenes und Aktuelles. Doch für die Jahre vor 2018 wird es nur Zusammenfassungen geben – für letztes Jahr gibt es bereits einzelne Beiträge in chronologischer Reihenfolge, die ich von meinem Instagram Account übernommen habe. Instagram bietet mir leider nicht mehr die passende Plattform für meine Ideen, Gedanken, Worte, Bilder und wird deshalb deaktiviert.

In diesem Blog sollen hilfreiche Strategien im Umgang mit meinen psychischen Erkrankungen ebenso Platz finden, wie meine Erlebnisse in der Therapie, mit Behörden und beim Sport. Hier ist vor allem das Laufen zu nennen, was eine sehr hilfreiche Konstante in meinem Leben ist. Im Laufe der Zeit wird vielleicht noch etwas dazu kommen – mal sehen.

Also schaut bei Interesse an meinen chaotischen Monstern
gerne regelmäßig hier im Blog vorbei.

Viele Liebe Grüße von Sonja und den Monstern im Kopf

Kommentar verfassen