Der Kampf mit mir selbst

Es gibt Tage, an denen es mir schwer fällt aufzustehen,
Tage, an dem die Gedanken in meinem Kopf Chaos veranstalten,
Tage, an denen ich keine Entscheidung treffen kann, weil meine inneren Monster im Kopf abwechselnd die Kontrolle übernehmen und ich mir vorkomme, als würde ständig das Programm beim Fernseher umgeschaltet. 

weiterlesen

Schubladendenken

Für die Arbeitgeber bin ich nicht fit genug > abgelehnt wegen verminderter Leistungsfähigkeit 

Für die Arbeitsagentur bin ich nicht stabil genug > aussortiert wegen zu vieler gesundheitlicher Einschränkungen und somit nicht vermittelbar

Für eine weitere berufliche Reha zu krank/eingeschränkt > abgelehnt wegen fehlender Erfolgsaussichten 

Was bleibt denn da noch???

Eigentlich nur eine Erwerbsminderungsrente.

weiterlesen

Seelenschmerz

Nur eine schlechte Phase?!

Ich bin verzweifelt – mir kann man nicht mehr helfen. 

Meine Probleme kann niemand lösen: jemand anderes nicht, ich selbst nicht – auch nicht mit professioneller Hilfe. Ich halte diesen inneren Schmerz nicht mehr aus.  Bin nur noch eine Zumutung für meine Mitmenschen und es ist besser wenn ich mich mehr da bin.

weiterlesen

Motorrad – Tour zu Freunden aus den Kindheitstagen

Wer kennt sie nicht –
diese Monster im Kopf , die alles was du tust oder nicht tust, in meist nicht freundlicher Weise kommentieren.

Bei mir bleibt es leider nicht immer beim Kommentieren. 
Es kommt vor, dass das eine oder andere Monster, die Kontrolle übernimmt und mich Dinge tun lässt, die ich so nicht will. Der Versuch sie zu ignorieren, lassen sie nur noch lauter und quälender werden. 

weiterlesen

endlich mehr Ruhe im Kopf

dank Neurofeedback

Ein Baustein meiner aktuellen Therapie ist das Training meiner Hirnwellenaktivitäten mittels Neurofeedback (eine Form des Biofeedbacks). Dies wird mir im Rahmen meiner Ergotherapie angeboten und ich nutze es gerne, um mein Chaos im Kopf besser in den Griff zu kriegen.

weiterlesen