Aussortiert

eigene Zeichnung: nutzlos

Wie geht’s jetzt weiter? 

Wovon willst du leben? 

Was sind deine Zukunftspläne? 

Diese und ähnliche Fragen beschäftigen mich momentan sehr

… und nicht nur, weil sie mir oft von meinen Mitmenschen gestellt werden, sondern auch weil meine Monster im Kopf mich mit diesen Fragen immer wieder quälen. Antworten, die mich und meine Monster zufrieden stellen, habe ich noch nicht gefunden und so fällt es mir auch mehr als schwer, die Fragen meiner Mitmenschen zu beantworten.

Das Bermudadreieck von Krankenkasse, Arbeitsagentur und Rentenversicherung habe ich Richtung Rentenversicherung verlassen und erhalte nun eine Rente wegen Erwerbsminderung…

AUSSORTIERT
 wegen fehlender Erfolgsaussichten… 

Mehrere Jahre (über 10 Jahre mit kurzen Unterbrechungen, in dem ich mehrere Arbeitsversuche gestartet habe) führte ich einen Kampf gegen diese Sozialversicherungsträger, um passende Hilfe zu erhalten, doch ich und meine Monster im Kopf passten in keine Schublade….d.h. es gab passende Angebote, aber leider nur auf dem Papier und das ist bekanntermaßen geduldig.

Teilweise musste ich sie mir erkämpfen bzw. den „Helfern“ erstmal erklären, oft auch beweisen, wie und wo ich Hilfe benötige. Dieses „krank sein / Hilfe zu benötigen“ beweisen müssen stand meinem Wunsch „gesund zu werden“ oft im Weg und erreichte ich das vorgegebene Ziel „berufliche Eingliederung“ leider nicht – nicht in der vorgegebenen Zeit.

wir können die Arbeitgeber ja nicht zwingen Sie einzustellen


O-Ton Reha Beraterin

Nun bin ich müde – müde von den Kämpfen, Widersprüchen, Gutachten , den ständigen Existenzängsten, Reha-Massnahmen und Therapieversuche…Aber darf ich das? Im Moment habe ich eher den Eindruck, dass ich weiterzukämpfen habe/ den Kampf nicht aufhören darf…

  • Was machst du jetzt?
  • Wovon willst du leben?
  • Was ist in 1 Jahr anders (meine Rente ist befristet)?

Fragen, die ich momentan nicht beantworten kann

Deshalb gehe ich jetzt laufen! Das hilft mir zwar nicht diese Fragen zu beantworten, doch es tut mir gut und meine Monster im Kopf geben einen Moment Ruhe.

Was sagst du dazu? (Kommentar verfassen)